27.Erkheimer Nikolauslauf

Aktuelle News zum Lauf morgen:

knapp 320 Voranmeldungen davon 140 im Hauptlauf und über 50 Frauen so viele

wie noch nie in Erkheim

Danke 

bei den Schülern wieder ca. 180 am Starter – tolle Teilnehmerfelder mit über 40 Schülern pro Lauf

Danke

knapp 50 Bambini Läufer die auf den NIkolaus und ein T – Shirt warten dürfen

Danke

Spannung pur bei der Frage – wer wird teilnehmerstärkster Verein – lasst Euch überraschen – noch ist nichts entschieden

 

es ist alles soweit gerichtet und wir vom TV Erkheim freuen uns auf Euch  wenn es wieder heißt

 

Herzlich willkommen zum 27. Erkheimer Nikolauslauf am 2. Advent

 

 

Der Nikolaus für den teilnehmerstärksten Verein wartet bereits auf Euch.

 

Sabrina Hafner mit 2 neuen Bestleistungen beim Meeting in Regensburg

Bei ihrem ersten Auftritt auf großer Bühne beim Sparkassen Gala Meeting in Regensburg gab es für die Erkheimer Leichtathletik Hoffnung Sabrina Hafner erneut 2 Bestleistungen und Vereinsrekorde zu feiern.

Bei diesem Meeting gehen Sportler aus Österreich, Slowenien, Tschechien und Italien sowie die Deutschen Top Athleten aller Altersklassen an den Start. Eine “kleine” Deutsche Meisterschaft.

Weiterlesen

Schnellste Frau und schnellster Mann im Allgäu kommen aus Erkheim

Bei den Allgäuer Meisterschaften gab es für den TV Erkheim insgesamt 8 Titel zu feiern. So viele wie schon lange nicht mehr.

Besonders erfreulich die Titel über 100 Meter sowohl bei den Frauen als auch bei den Männern gehen an den TV Erkheim. Sabrina Hafner egalisierte bei Ihrem Sieg der U18 Damen den Vereinsrekord von 12,91 Sekunden und war damit tagesschnellste über diese Strecke. Ebenfalls einen hervorragenden 1.Platz gab es auf dieser Strecke durch Faraz Ahmad in 12,08 Sekunden.

Bei der Hitzeschlacht ging es dann für Sabrina noch um den Titel im Weitsprung. Mit erneut übersprungenen 5 Meter (genau 5,01 Meter) war es am Ende auch hier der souveräne Titelgewinn. Im Weitsprung der Männer gelang Faraz ein Satz auf 5,80 Meter. Bestweite und Vereinsrekord sowie Platz 2.

Zum Schluß ging es noch auf die 200 Meter Strecke für Sabrina Hafner. Nach verhaltenem vorsichtigem Beginn spielte sie auf den letzten 100 Meter all Ihre Kraftreserven aus und überspurtete ihre Gegnerin aus Ottobeuren. Weiterlesen

1 2 3 15