Vorbereitung Rückrunde 2022/2023

Am kommenden Donnerstag bittet Coach Andreas Köstner seine Mannen zum ersten Training der Vorbereitung zur Rückrunde der Landesliga Saison 2022/2023 und hat wieder ein anspruchvolles Programm zusammengestellt. Immer mit Blick auf die Witterungsverhältnisse will der TVE sich bestmöglichst auf die verbleibenden Spiele vorbereiten um am Ende den Klassenerhalt in der Landesliga zu realisieren.

Personell gibt es zwei Veränderungen im Kader der 1. Mannschaft.

Vom FC Benningen kehrt Valentin Wiest nach einem halben Jahr Abstinenz wieder zum TVE zurück. Leider verlassen wird uns Richard Geiger, der zurück zu seinem Heimatverein, dem SV Memmingerberg, wechselt.

Unsere 1. Mannschaft bestreitet nach aktuellem Stand folgende Vorbereitungsspiele:

04.02.2023          14:00 Uhr         TSV Mindelheim – TV Erkheim (Kunstrasen Ottobeuren)

05.02.2023          15:00 Uhr         FC Memmingen 2 – TV Erkheim

12.02.2023          13:00 Uhr         SV Memmingerberg – TV Erkheim  (Kunstrasen Buxheim)

18.02.2023          12:15 Uhr         TSV Ottobeuren – TV Erkheim

25.02.2023          14:00 Uhr         TV Erkheim – TSV Legau

12.03.2023          14:00 Uhr         TV Erkheim – FC Wangen 

26.02.2023          16:15 Uhr         SpVgg Langerringen – TV Erkheim

05.03.2023           15:00 Uhr        TSV Jetzendorf – TV Erkheim (Punktspielstart)


In rund 4 Wochen bittet dann auch Coach Timo Starkmann die Spieler der 2. und 3. Mannschaft des TV Erkheim ebenfalls zur ersten Trainingseinheit.


Vorbereitungsspiele der 2. und 3. Mannschaft:

17.02.2023          17:30 Uhr          TSV Ottobeuren 2 – TV Erkheim 2

03.03.2023          18:30 Uhr          FC Niederrieden – TV Erkheim 2

12.03.2023          13:00 Uhr          TV Erkheim 2 – FC Auerbach/Stetten

12.03.2023          13:00 Uhr          SVU2 / TV Erkheim 3 – SGM Aitrach / Tannheim

18.03.2023          13:00 Uhr          FSV Dirlewang 2 – SVU 2 / TV Erkheim 3

18.03.2023          15:00 Uhr          FSV Dirlewang – TV Erkheim 2

26.03.2023          13:00 Uhr          TV Erkheim 2 – SpVgg Günz/Lauben (Rückrundenstart)

Es kann unter Umständen zu kurzfristigen Änderungen kommen, aus diesem Grunde bitte den Erkheimer Flurfunk beachten.

2022-11-20: TVE gegen FV Illertissen 0:4 (0:3)

Nach einer deutlichen 0:4-Heimniederlage gegen den FV Illertissen II überwintert der TV Erkheim auf einem der Relegationsplätze. Dabei legten die quirligen und technisch versierten Gäste vor 260 Zuschauern bereits vor dem Halbzeitpfiff den Grundstock zum Sieg. Als Erkheims Hintermannschaft nach einem Freistoß den Ball nicht klären konnte, musste Valentin Hafner diesen nur noch über die Linie zur Gästeführung drücken (21.). Auch beim kurz darauf folgenden 2:0 wiederum durch Hafner sah die TVE Abwehr nicht glücklich aus (24.). Kurz vor dem Pausenpfiff erhöhte Luca Boyer mit einem Schuss von der Strafraumgrenze aus auf 3:0 (45.). Klare Erkheimer Tormöglichkeiten ergaben sich in der ersten Hälfte nicht. Daran änderte sich auch in der zweiten Halbzeit wenig, obwohl der TVE druckvoller nach vorne spielte. Andererseits schnürte Illertissens Stürmer Valentin Hafner für die stark auftretenden Gäste einen Dreierpack (70.). Sein Schuss senkte sich über den Torwart hinweg ins lange Eck.

2022-11-20: TVE I gegen FV Illertissen II

Im letzten Spiel vor der Winterpause empfängt der TV Erkheim (TVE) am Sonntag ab 14 Uhr die U21 des FV Illertissen (FVI). Am vergangenen Wochenende behielt der FVI gegen Kaufering mit 2:0 die Oberhand und belegt aktuell mit 32 Punkten den fünften Tabellenrang. Der TVE feierte im letzten Punktspiel einen 4:0-Erfolg in Hollenbach und hat nun 19 Punkte auf seinem Konto. TVE-Coach Andreas Köstner spricht von verdienten drei Punkten, doch habe ihm das Spiel gegen den Ball nicht so gefallen. Zudem sei seine Mannschaft am Anfang mit der Favoritenrolle nicht zurechtgekommen. Der wichtige Sieg gegen einen Mitkonkurrenten um den Klassenerhalt habe gezeigt, dass sein Team die Qualität habe, um in der Landesliga zu bestehen. Gegen Illertissen sei das Ziel die 20-Punktemarke zu knacken, was ein toller Erfolg wäre, um beruhigt in die Winterpause gehen zu können, so der Trainer. Der FVI sei ein Gegner, der sich nach der 0:1-Niederlage gegen den TVE im Hinspiel enorm entwickelt habe. Für eine U21 sei es außergewöhnlich, dass sie so stark gegen den Ball arbeite, um nur 17 Gegentore zu kassieren. Den TVE erwarte eine schwere Aufgabe, aber er könne mit Selbstbewusstsein auf den Platz gehen, da er eine gute Serie hingelegt habe, so Köstner. Es fehlt Thomas Petrich (Muskelfaserriss), der Einsatz von Philipp Jöchle ist fraglich.

1 2 3 37