2014-05-16: TSV Mindelheim I gegen TVE I 3:3

Trotz eines 0:3-Rückstandes erkämpfte sich der TV Erkheim beim TSV Mindelheim in den letzten Spielminuten noch ein 3:3 (0:2)-Unentschieden. Dieser Punktgewinn war für die Gastgeber zu wenig, um ihre Chance auf den zweiten Platz zur Aufstiegsrelegation zu wahren.

Die 150 Zuschauer erlebten zunächst eine ausgeglichene Partie, in der der Erkheimer Andreas Huber Pech mit einem Lattenschuss hatte (13. Min.). Danach besaßen die Gastgeber zwei gute Tormöglichkeiten, wobei einmal der Ball aus spitzem Winkel an den Innenpfosten ging. Die Mindelheimer Führung erzielte Florian Siegwart nach einer Hereingabe von der Toraußenlinie in der 23. Minute. Nach einem Ballverlust der Erkheimer im Spielaufbau kam der Ball zu Gottfried Wesseli, der den Erkheimer Torhüter umspielte und auf 2:0 (33. Min.) erhöhte.

In der zweiten Hälfte war Mindelheim eine halbe Stunde lang die spielbestimmende Mannschaft, und Michael Schuster gelang das 3:0 (54. Min.). Jeder dachte, das Spiel sei gelaufen. Doch in der letzten Viertelstunde ließen die Gastgeber nach, und Erkheim erzielte in den letzten neun Minuten durch Marco Hebel (81. Min.) und zweimal Jürgen Petrich (89./90. Min.) die Treffer zum 3:3-Endstand.

Schiedsrichter: Vinzenz Bohmann (Wertingen).

TV Erkheim: Ma. Schöffel, Hebel, Rehm, Christa, B. Huith, Huber, Merk (50. Vetter), M. Neß (70. Becker), J. Petrich, C. Neß, Schütz (60. Vogel).

Tore: 1:0 Daniel Siegwart (23.), 2:0 Gottfried Wesseli (33.), 3:0 Michael Schuster (54.), 3:1 Marco Hebel (81.), 3:2 Jürgen Petrich (89.), 3:3 Jürgen Petrich (90.).

Zuschauer: 150.