2015-04-19: TVE I gegen BSK Olympia Neugablonz I 1:1

1:1 (0:0) unentschieden trennte sich der TV Erkheim vom BSK Olympia Neugablonz. Berücksichtigt man die Leistungssteigerung und die vielen Tormöglichkeiten der Erkheimer in der zweiten Halbzeit, so war der Ausgleichstreffer der Gäste in der letzten Spielminute für den TVE sehr ärgerlich.

In der ersten Hälfte hatten die technisch versierten Neugablonzer etwas mehr vom Spiel, und ihre beste Möglichkeit bereits in der fünften Spielminute, als ein Stürmer allein vor Erkheims Torhüter scheiterte. Chancen der Gastgeber waren kaum vorhanden. Dies änderte sich aber in der zweiten Halbzeit, als der TVE besonders in der ersten Viertelstunde zu mehreren Torgelegenheiten kam. Die beste davon war ein Rückzieher von Philipp Becker, den der Gästetorhüter nur mit Mühe parieren konnte. Demselben Spieler gelang in der 81. Minute mit einem aus 30 Metern direkt verwandelten Freistoß schließlich doch der Führungstreffer. Vier Minuten später hätte Jürgen Petrich alles klar machen können, scheiterte aber am Torhüter. Als alle schon mit einem knappen aber verdienten Erkheimer Sieg rechneten, gelang dem freistehenden Yakup Sevimli nach einem von Benjamin Maier getretenen Freistoß doch noch der Ausgleich (90. Min.).

Schiedsrichter: Markus Rackl (Westendorf).

TV Erkheim: Stetter, R. Neß (65. B. Huith), Christa, Hebel, Huber, C. Oswald, Vetter, S. Oswald, C. Neß, Petrich, Becker (84. Honold).

Tore: 1:0 Becker (81. Min.), 1:1 Sevimli (90. Min.).

Zuschauer: 220.