2017-11-25: TVE I gegen FC Wiggensbach 3:1

Aufgrund einer starken ersten Halbzeit siegte der TV Erkheim vor 120 Zuschauern im Allgäu-Derby gegen den FC Wiggensbach auf rutschigem Boden letztlich verdient mit 3:1 (3:0).

Mit einem fulminanten Volleyschuss aus gut 20 Metern brachte Maximilian Seitz den TVE bereits in der 10. Minute in Führung. Nur vier Minuten später erkämpfte sich Stefan Oswald auf der linken Seite den Ball und passte quer zu Marco Hebel, der zum 2:0 einschob. In der Folgezeit sorgte Erkheims Kapitän Matthias Vogel mit seinen Freistößen mehrmals für Gefahr vor dem Gästetor. Peter Müller erhöhte schließlich nach einem schönen Sololauf auf 3:0 (28.). In der 32. Minute schwächten sich die Gäste durch eine Gelb-Rote Karte für Sascha Haushammer. Weitere Möglichkeiten für die Hausherren vergaben erneut Peter Müller, Stefan Oswald und Richard Neß, während die Oberallgäuer keine nennenswerte Torchance besaßen. In der zweiten Halbzeit merkte man den Gästen ihre Unterzahl nicht an, weil Erkheim einen Gang zurückschaltete und dem Gegner zu viel Raum ließ. Dadurch ergaben sich auch Torgelegenheiten für die Wiggensbacher. Eine davon nutzte Giuseppe Savoca zum 1:3 (75.). Erkheim ließ in Hälfte zwei dagegen die nötige Konsequenz im Abschluss vermissen. In der Schlussphase gab es nach einem Foulspiel Gelb-Rot für Benjamin Huith/TVE (79.) und Dominic Hiemer/FCW sah wegen Beleidigung des Schiedsrichterassistenten die Rote Karte (82.).