Erfolgreicher Saisonauftakt für die Erkheimer Schüler Leichtathleten

Erkheimer Schüler starten erfolgreich in die neue Saison

 

Bei den ersten Stadion Wettkämpfen der neuen Saison konnten die Erkheimer Schüler Leichtathleten teils hervorragende Ergebnisse abliefern.

Allen voran Antonia Wölfle bei den Mädchen W11. Im Hochsprung siegte sie in Leutkirch beim Meeting mit übersprungenen 1.25 Meter und kommt dem uralt Vereinsrekord von 1.32 Meter durch Claudia Heinle aus dem Jahre 1982 immer näher. Danach setzte Sie ein neues Highlight beim Weitsprung mit einer Steigerung um gut 40 cm zum Vorjahr und dem ersten 4 Meter Sprung ihrer Laufbahn. Nur 3 Wochen später beim Dreikampf in Wiggensbach dann die absolute Topp Leistung mit neuem Vereinsrekord und einer Steigerung auf phantastische 4.36 Meter. Mit dieser Weite ist sie in der aktuellen ewigen Bestenliste des Allgäus unter den Top 10. Auch hier wurde der Vereinsrekord seit 36 Jahren mit 4.13 Meter von Claudia Heinle gehalten.

Auch beim Ballwurf steigerte sich Antonia auf nunmehr 32,50 Meter und Platz 2 der Bestenliste. Noch 5 Meter bis zum Rekord aus dem Jahre 1983. Beim Dreikampf in Wiggensbach dann der nächste Rekord und Verbesserung der Dreikampf Bestleistung von Carina Rogg um über 100 Punkte auf 1.220 Punkte. 50 Meter Bestleistung mit 8,17 Sekunden u.a.

Über 800 Meter beim Sieg in Leutkirch steigerte sich Antonia auf nunmehr unter 3 Minuten mit 2.57,94 Minuten.

Linda Glöckler Mädchen W10 tritt in der jüngeren Altersklasse in die teilweise großen Fußstapfen von Antonia.

In Leutkirch siegte Linda im Weitsprung und im Ballwurf, sowie Platz 2 über 50 Meter. Beim Weitsprung gewann sie mit 3,67 Meter. Beim Ballwurf Steigerung auf 25,50 Meter und Platz 2 der Bestenliste.

Über 800 Meter lief Linda tolle 3.16,37 Minuten und würde fünfte.

Beim Dreikampf in Wiggensbach und dem Sieg mit der neuen Bestleistung von 1.066 Punkten kam sie bis auf 5 Punkte an die Vereinsbestleistung von Julia Steuer aus dem Jahre 2005 heran. Über 50 Meter steigerte sie sich hierbei auf tolle 8,30 Sekunden.

Über 4 x 50 Meter waren die Erkheimer mit insgesamt 4 Staffeln am Start. Auch das gab es noch nie und zeigt den derzeitigen Aufschwung beim Nachwuchs. Die Mädchen liefen dabei einen neuen Vereinsrekord (33,23 Sekunden) in der Besetzung Sarah Kirchmayer, Samira Specht, Antonia Wölfle und Franziska Ettmüller.

Einen neuen Vereinsrekord schafften auch die jüngeren Mädchen mit 33,44 Sekunden in der Besetzung Lea Hoffmann, Paulina Kirchmayer, Linda Glöckler und Laura Göser.

Noah Heel lief bei seinem Sieg über 800 Meter in phantastischen 2.54,69 Sekunden die zweitbeste Zeit die je ein neunjähriger auf dieser Strecke lief. Auch das ein absolutes Highlight in Leutkirch und zeigt das Potential des jungen Läufers.


Ebenfalls immer besser in Schwung kommt auch David Frommelt M11. Über 800 Meter gewann er in Leutkirch mit 2.49,55 Minuten und beim Weitsprung sind die 4 Meter in Reichweite (3,99 Meter).

Für weitere vordere Plätze in Leutkirch sorgten noch die Zwillingsbrüder Jonas und Noah Schwarz M10.

Jonas wurde vor seinem Bruder zweiter über 800 Meter mit sehr guten 3.01,58 . Noah lief 3.03,52 Minuten.

Beim Weitsprung wieder Jonas mit 3,45 Meter auf Platz zwei und Noah mit 3,36 Meter auf Platz 3. Beim Ballwurf belegten beide in der gleichen Reihenfolge Platz 4 und 5 ( 28,50 Meter und 26,50 Meter).

Jonas siegte beim Dreikampf in Wiggensbach mit 830 Punkten und Noah Schwarz landete auf Platz 3 mit 771 Punkten.

Toll auf den dritten Platz lief Moritz Gröner über 50 Meter (M10) mit 8,85 Sekunden.

Einen weiteren Sieg in Leutkirch steuerte noch Jakob Frommelt über 800 Meter bei den Buben 13 in 2.42,96 Sekunden bei.

Ein weiteres großes Talent bei den Mädchen Lea Hoffmann (W09). Sie siegte nicht nur in Leutkirch beim Weitsprung mit tollem neuen Vereinsrekord von 3.57 Meter sondern stellte auch mit 1.004 Punkten beim zweiten Platz beim Dreikampf in Wiggensbach den Vereinsrekord von Linda Glöckler ein. Beim Ballwurf mit 23,50 Meter nähert sie sich ebenfalls dem Vereinsrekord von Linda Glöckler.

Die Jungs gewannen in Wiggensbach noch die Mannschaftswertung mit 3.509 Punkten in der Besetzung

Jonas Schwarz, Noah Schwarz, Valentin Prescher, Dominik Weiner und Moritz Gröner. Die Mädchen schafften mit dem zweiten Platz tolle 4.830 Punkte in der Besetzung Antonia Wölfle, Linda Glöckler, Franziska Ettmüller, Sarah Kirchmayer und Samira Specht.

Weitere Bilder aus Wiggensbach