2019-04-22: TVE I gegen FC Heimertingen I 4:3

Emotionen, harte Zweikämpfe und Spannung bis in die Nachspielzeit prägten das Unterallgäu-Derby. Erkheim ging schnell durch einen Foulelfmeter von Matthias Vogel in Führung (8.), hatte aber in der 17. Minute Glück, als Torwart Markus Stetter nach einer Ecke den Ball fallen ließ und schließlich ein Abwehrspieler klärte. Statt des möglichen Ausgleichs erhöhte Thomas Petrich dann auf 2:0 (24.). In der Nachspielzeit der ersten Hälfte gelang dem freistehenden Wolfgang Dodel per Kopf der Anschlusstreffer (45 + 2). Gleich nach Wiederbeginn senkte sich ein vom Wind begünstigter Freistoß aus 30 Metern von Philipp Becker zum 3:1 ins Kreuzeck (49.). Nach einer Roten Karte für Heimertingens Kevin Mayer (60.) und dem 4:1 durch Christian Neß (73.) stellten die Gastgeber das Spielen ein, gerieten in der Abwehr von einer Verlegenheit in die nächste und schafften keinen geordneten Spielaufbau mehr. Stattdessen bekamen die Gäste Oberwasser und wiederum Wolfgang Dodel verkürzte auf 2:4 (79.). In der 83. Minute stand Erkheim der Pfosten zur Seite. In der hektischen Endphase erzielte Spielertrainer Christoph Amann durch einen Foulelfmeter noch den Anschlusstreffer zum 3:4 (90 + 1).