2019-05-26: BCF Wolfratshausen I gegen TVE I 4:3 (2. Relegationsspiel)

Mit einem komfortablem 3:1-Sieg aus dem Hinspiel ging es für den TV Erkheim im Rückspiel der Relegationsserie ins oberbayerische Wolfratshausen. Etwa 150 Fans aus dem Unterallgäu begleiteten die Mannschaft und peitschten die Erkheimer über die vollen 90 Minuten immer wieder nach vorne. Die Gastgeber spielten von Beginn an druckvoll und ließen dem TVE kaum freie Räume. Die ersten wütenden Angriffe konnten allesamt von der Abwehr entschärft werden, ohne jedoch für Entlastung zu sorgen. In der 41. Minute hatte der stark aufgelegte Torhütter Markus Stetter dann beim 0:1 das Nachsehen. Weiterer Wehrmutstropfen – der TVE musste bereits zwei Mal verletzungsbedingt wechseln. Als alle schon mit dem Halbzeitpfiff rechneten, stand Valentin Wiest auf einmal goldrichtig und markierte den Ausgleich (45.).

Nach dem Pausentee überschlugen sich dann die Ereignisse. Dem Führungstreffer des TVE durch Stefan Oswald (47.) folgte postwendend der Ausgleich (50.). Nachdem Oswald kurze Zeit später aus elf Metern das 3:2 gelang (55.), setzte Wolfratshausen alles auf eine Karte und wurde hier auch belohnt. So waren es zwei Eckbälle, die den BCF wieder in Front brachten (65. und 72.). Da der TVE in den letzten Minuten kaum noch Chancen zuließ, steht er nun verdient in der nächsten Runde. Am kommenden Mittwoch kommt es zur Begegnung gegen den FC Garmisch-Partenkirchen auf dem Erkheimer Sportgelände. (Maximilian Seitz)