2019-06-01: 1. FC Garmisch-Partenkirchen I gegen TVE I 2:2 (4. Relegationsspiel)

Mit einem 2:2 (0:1)-Unentschieden trennte sich der TV Erkheim beim 1. FC Garmisch-Partenkirchen im Rückspiel der zweiten Relegationsrunde um den Aufstieg in die Landesliga. Damit spielt der TVE (Hinspiel 1:2) auch in der kommenden Saison in der Bezirksliga.

Die 530 Zuschauer sahen eine zweikampfbetonte und bis zum Abpfiff spannende Partie, in der die Gastgeber sehr druckvoll begannen, im Abschluss zunächst aber zu ungenau waren. Die beste Möglichkeit für Erkheim bot sich Philipp Becker, dessen Schuss an der Strafraumgrenze jedoch vom herauseilenden Torhüter abgewehrt wurde (20.). In der 26. Minute zog Garmisch’ „Tormaschine“ Maximilian Berwein ungehindert ab auf das lange Eck und der Ball sprang vom Pfosten zur 1:0-Führung über die Linie. Die Gäste kamen danach zwar besser ins Spiel, erspielten sich aber bis zur Halbzeitpause keine klaren Chancen. Ging ein Kopfball des Garmischers Moritz Müller anfangs der zweiten Hälfte noch an die Querlatte (55.), gelang dem TVE, lautstark angefeuert von den 200 mitgereisten Fans, durch einen Doppelschlag von Christian Neß (69.) und Christian Oswald (72.) schließlich die 2:1-Führung. Der Bezirksligist hatte nun Oberwasser, doch nach einem langen Ball auf Moritz Müller glich dieser zum 2:2 aus (77.). In den Schlussminuten wollte Erkheim noch den entscheidenden Siegtreffer erzielen, blieb aber immer wieder an der vielbeinigen Abwehr hängen. TVE-Trainer Michael Dreyer war nach dem Abpfiff sichtlich geknickt, erkannte jedoch den Verbleib der Garmischer in der Landesliga an, da sie individuell besser besetzt gewesen seien.

1. FC Garmisch-Partenkirchen: Schwinghammer, Langenegger (41 Fischer), Brudy, Körner (46. Schubert, 59. Grasegger), Berwein, Diaby, Durr, Naber, Scheck, Müller, Lorenz.

TV Erkheim: Stetter, Hebel, R. Neß, Chr. Oswald, Scheel, Vogel, Reichenberger (46. Chr. Neß), Wiest (65. J. Petrich), S. Oswald, T. Petrich, Becker (38. Huber).

Tore: 1:0 Berwein (26.), 1:1 Chr. Neß (69.), 1:2 Chr. Oswald (72.), 2:2 Müller (77.).

Schiedsrichter: Luka Beretic (Friedberg).

Zuschauer: 530.