Tischtennis: Saisonauftakt in der Bezirksklasse B – TVE tut es wieder!

Was die TVE-Fußballer in der letzten Saison, trotz vieler, geiler Relegations-Spielen nicht schafften, nämlich den Aufstieg – WIR haben es wieder getan! Abermals war es wohl wieder der, von einer unabhängigen Expertenkommission des BTTV ermittelte QTTR-Sympathie-Faktor, der uns als Tabellen-Vierter – der in der vergangenen Saison zweigeteilten Bezirksklasse C – zum Aufstieg berechtigte und uns in die nächst höhere Liga (Bezirksklasse B) katapultierte.

Um gegen unsere zukünftigen Gegner gewappnet zu sein, braucht es natürlich eine ganz besonders harte und intensive Vorbereitung. Der Gegner für unsere TT Spezial-Trainingseinheit sollte der FC Hawangen sein. Wenn Sie jetzt als ausgewiesener TT Sympathisant stutzig werden und zurecht meinen: “Häh – die Hawanger spielen doch zwei Klassen tiefer in der Bezirksklasse D ?” Ja, ganz recht, aber Hawangen hat auch noch eine Damenmannschaft am Start und die sind mal so richtig gut! LANDESLIGA, oder wie es jetzt heißt : Verbandsliga Südwest! Die Idee zu diesem Mixed-Battle entstand zu später Stunde beim Tennis-Abschlussfest in – zugegebenermaßen – etwas “bierseliger” Euphorie.

Nach fast fünf Monaten Spielpause und ca. 30 Minuten Erst-Training, traten wir dann mutig den drei Damen und drei Herren gegenüber und freuten uns diebisch über jeden Satz, den wir ( gegen die Damen) gewinnen konnten. Aber, das waren ehrlich gesagt, nicht sehr Viele. An dieser Stelle gilt unser voller Respekt und Anerkennung dem Damen-Tischtennis. Da wird nicht lange gefackelt (also geschupft und geschoben), nein – Aufschlag, Topspin, Schmetterball und das war´s (für uns). Demütig muss man da sagen: “Sauber g´schpielt, verdient g´wonna!”.

Man könnte als Grund natürlich jetzt die 25/25/50/100-Regel ins Spiel bringen, aber das wäre zu einfach. Was heißt das jetzt gleich wieder? 25 Jahre jünger, 25 kg leichter, 50% attraktiver, 100% weniger Alkohol während dem Spiel.

… mit ihren 13 Jahren ist Lina Wirth ein großes Talent. Wenn die so weiterspielt, wird man noch mehr von ihr hören.

… hier waren es sogar mehr als 50 Jahre Altersunterschied!

Iris Pfreimer, im Tischtennis noch stärker als im Tennis!

Lisa Schlichting, die “Staudenrandgebiet-Amazone” pfefferte uns die Bälle um die Ohren.

 

ABER:

Das Doppel gegen die starken Ladies ging an den TVE! Gerne bieten wir kostenlose Workshops zum Thema an, da in dem Bereich offensichtlich noch Luft nach oben da ist 😉

Am Ende stand es 4:9 für Hawangen. Die restlichen Zähler steuerten die Männer bei, allen voran der Wahl-Erkheimer Dietmar Schneider, der trotz jahrelanger Integrationsbemühungen leider noch immer für den FC Hawangen spielt. Sein Herz hängt halt noch immer beim FCH, was man irgendwie auch verstehen kann, zumal er dort auch noch in der Jugendarbeit engagiert ist.

… das Bild haben wir aus Datenschutzgründen verpixelt – DSGVO oder so

Dietmar, wir geben trotzdem die Hoffnung nicht ganz auf – auf jeden Fall bist du beim TVE immer herzlich willkommen, denn spielerisch und menschlich würdest du perfekt unser Anforderungsprofil erfüllen, wie wir dir ja immer wieder vorbeten.

Im akut konnten wir dann noch in Erfahrung bringen, dass Lisa Schlichting, eine von Hawangens Top-Spielerinnen, aus Ettringen stammt. Wir machten natürlich gleich mal den Vorschlag, statt für Hawangen für den TVE zu spielen, das wäre nämlich schon aus Klimaschutzgründen ein Vorteil (weniger km-Fahrleistung = weniger CO2-Ausstoß). Liebe Lisa, egal ob Hawangen oder Erkheim, raus aus den Stauden wärst du allemal, auch wenn du uns glaubhaft versichern wolltest, dass Ettringen ja nur “Staudenrandgebiet” wäre. Wahrscheinlich haben wir bei Frl. Gropper in der dritten Klasse im Heimatunterricht nicht aufgepasst. Wir waren immer der Meinung, dass die Stauden direkt hinter dem Kohlberg anfangen.

Liebe Hawanger, es war ein schöner Abend mit euch und ein klasse Training obendrein. Es ist gut möglich,  dass wir demnächst mal nach Hawangen kommen, um eine Landesliga Partie zu besuchen, mit der Saufmaschine und vielen klugen und dummen Sprüchen im Gepäck.

…und das Doppel werden wir besonders genau unter die Lupe nehmen. Also strengt euch mal an.