A-Junioren starten mit Sieg in die Bezirksoberliga

Die neuformierte Fußball-A-Jugend der (SG) TSV Ottobeuren ist mit einem 2:1-Auswärtssieg beim TSV Haunstetten in die Bezirksoberliga-Saison gestartet. Noel Braun brachte das klassenhöchste Unterallgäuer A-Junioren-Team per Foulelfmeter in der 15. Minute in Führung. Die Gäste gaben auch im Anschluss den Ton an, konnten sich aber zunächst keine weiteren guten Chancen erspielen. Nach einem groben Schnitzer des heimischen Torwarts setzte David Endriß energisch nach und erhöhte in der 30. Minute auf 2:0.

Im zweiten Abschnitt wurde die Partie hektischer und die Gastgeber aktiver. Bis zur 70. Spielminute hielten Torwart Kilian Imhof, Kapitän Cornelius Illing und Co. den „Laden“ hinten dicht, ehe Haunstetten doch der Anschlusstreffer gelang. Luca Denkinger hatte zehn Minuten vor Schluss die Entscheidung auf dem Fuß, Haunstettens Tormann parierte seinen Schuss jedoch großartig.

In einer emotionalen Schlussphase behielt das von Christian Endriß, Timo Starkmann und Günther Zettler trainierte Ottobeurer Team die Oberhand und überstand auch das von den Einheimischen angezettelte Handgemenge direkt nach dem Schlusspfiff schadlos.

„Wir sind happy, dass wir endlich wieder um Punkte spielen dürfen und uns zum Auftakt drei Zähler sichern konnten. Um in der höchsten schwäbischen Liga zu bestehen, müssen wir uns jedoch steigern“, sagte Coach Endriß nach der Partie. Am Samstag, 26. September, 16 Uhr, gastiert die SpVgg Kaufbeuren zum Allgäuer Derby.

(SG) TSV Ottobeuren: Kilian Imhof, Luca Witt, David Hoffmann, Cornelius Illing, Matthias Wörz, Nico Zettler, Thomas Anton, Luca Denkinger, David Endriß, Florian Merk, Marco Reinhardt, Maxime Honold, Fabio Jarsch, Johannes Tschugg.