2020-10-04: TVE I gegen TSV Friedberg (Vorbericht)

Zum dritten Heimspiel hintereinander erwartet der TV Erkheim am Sonntag ab 15 Uhr den TSV Friedberg. Die Gäste stehen nach ihrer 1:3-Niederlage gegen Neugablonz am vergangenen Wochenende mit 22 Punkten auf dem 14. Tabellenplatz. Ihr Torverhältnis von 39:51 zeigt, dass sie über einen guten Sturm verfügen, in der Abwehr aber verwundbar sind. Die Torjäger Simon Bunk und Marcel Pietruska erzielte je zwölf Treffer. Gecoacht werden die Friedberger seit Oktober 2019 von Markus Specht, der Ali Dabestani ablöste. Laut TVE-Trainer Andreas Köstner sei seine Elf beim 6:0-Sieg gegen Babenhausen die erste Viertelstunde aufgrund der vorausgegangenen Niederlage gegen Neugablonz verunsichert gewesen, habe das Spiel aber nach der 1:0-Führung dominiert und auch in der Höhe verdient gewonnen. Seiner Meinung nach gehören die Friedberger spielerisch zu den besseren Mannschaften in der Bezirksliga und hätten mehr Qualität, als ihr derzeitiger Tabellenstand aufweist. Beim 1:0-Sieg in der Hinrunde tat sich der TVE sehr schwer. Seine Mannschaft müsse konzentriert spielen und die Schwächen in der Gästedefensive ausnutzen, um siegreich vom Platz zu gehen, so Köstner. Karl Michl und Manuel Eisenschmid nahmen diese Woche wieder das Training auf.