2022-06-02: TV Erkheim I gegen SV Bad Heilbrunn I 3:0 (1:0)

Greifbar nahe ist für den TV Erkheim der erstmalige Aufstieg in die Landesliga. Mit 3:0 besiegte er im Hinspiel der zweiten Runde der Landesliga-Relegation vor 814 zahlenden Zuschauern den SV Bad Heilbrunn. In der ersten Halbzeit fand der Gastgeber gegen die ballsicheren Oberbayern nur schwer ins Spiel. Fehlpässe und lange Bälle trugen nicht zu einem geordneten Spielaufbau bei. Dennoch gelang dem diesmal überragenden Stefan Oswald mit einer feinen Einzelleistung das 1:0 (15.). Kurz danach wurde er elfmeterreif gefoult, aber der Pfiff des ansonsten gut leitenden Schiedsrichters blieb aus. Danach hatten die Gäste bis zur Halbzeitpause mehr vom Spiel und kamen auch zu einigen Tormöglichkeiten. Spielentscheidend war dann letztlich das 2:0 von Matthias Vogel, der mit einem herrlichen Schuss kurz vor dem Strafraum ins Torkreuz traf (49.). Dies setzte beim TVE neue Kräfte frei und von den Gästen kam nicht mehr viel. Das 3:0 war die Folge. Valentin Wiest behauptete sich gegen zwei Gegenspieler, umkurvte den Torwart und schob den Ball über die Linie (58.). Im weiteren Spielverlauf hatte die Heimmannschaft noch mehrmals die Chance, den Spielstand auszubauen. Doch Thomas Petrich legte sich den Ball zu weit vor und scheiterte an Torwart Christoph Hüttl (79.), Stefan Oswalds Ball aus kurzer Entfernung wurde noch zur Ecke abgelenkt (86.) und bei Ibrahim Sesays Freistoß landete der Ball auf der Querlatte (90 + 4).