Tischtennis: TV Erkheim unterliegt asiatischer Übermacht!

Mit 9:3 muss sich der TV Erkheim trotz heftiger Gegenwehr im Spitzenspiel der Kreisliga 3 gegen den SV Memmingerberg V geschlagen geben. Auch die Erkheimer Feuerwehr, welche – aufgrund eines an diesem Abend stattfindenden Groß-Übungseinsatzes –  die Zufahrt zur Turnhalle großräumig abgesperrt hatte, konnte nicht verhindern, dass der gefürchtete Gegner aus Memmingerberg den Weg in die Halle fand. Die Partie begann dann mit einer kleinen Sensation: Das im allgemeinen nicht sehr erfolgsverwöhnte Doppel Peter Martin / Siggi Haaf gewann gegen das Spitzendoppel aus Memmingerberg scheinbar mühelos und vollkommen unerwartet. Im weiteren Spielverlauf zeigte sich dann aber die Qualität des Gegners auf allen Positionen. Selbst Peter Denlöffel, unser bestes Pferd im Stall, schaffte es – trotz eines 10:6 Vorsprungs im Entscheidungssatz – nicht den sehr agilen Vietnamesen Huu Ti Nguyen zu besiegen. Na ja  die Asiaten eben, die saugen das Tischtennisspiel ja auch schon mit der Muttermilch auf !

Der wahre charakterliche und menschliche “Unterschied” zwischen den zwei Mannschaften zeigte sich aber erst nach Spielende. Während wir gemütlich im AKUT die Niederlage runterschwappten, trainierte der Gegner ernsthaft noch ein halbe Stunde weiter! Spaßbremsen hoch drei!TT_4_Spieler_Bank