Schwäbische Meisterschaft im Block Lauf

Bei den Schwäbischen Meisterschaften im Blockwettkampf der Schüler gewann Robin Adelwarth vom TV Erkheim mit sehr guten 2.379 Punkten die Bronzemedaille. Gleichzeitig qualifizierte er sich damit für die kommendes Wochenende in Herzogenaurach stattfindenden Bayerischen Meisterschaften, wo er zum erweiterten Favoritenkreis gehört. Für die im August stattfindenden Deutschen Schülermeisterschaften in Wesel hat er ebenfalls das Ticket gelöst.

Trotz einer Magen – Darminfektion die ihn leicht behinderte – konnte Robin in 4 Disziplinen einen neuen Vereinsrekord aufstellen. Beim Ballwurf (200 Gramm) war der 14-jährige mit 59 Metern sogar der Tagesbeste. Über 2000 Meter zum Schluss des Wettkampfs konnte er seine Langstreckenqualitäten ausspielen und schaffte eine gute Zeit von 6.51 Minuten. Am Ende fehlten nur 41 Punkte zum zweiten Platz. Mit der Leistung von 2379 Punkten ist Robin damit aktuell auf Platz vier der Bayerischen Bestenliste.

Simon Schedel versuchte sich zum erstenmal am Block für die 12-jährigen Schüler. Hier gibt es seit diesem Jahr nur noch einen Basis-Block mit Hürdenlauf, 75 Meter Sprint, Weitsprung, Ballwurf und 2000 Meter Lauf. Mit guten 1668 Punkten wurde er am Ende neunter von neunzehn Startern. Beim Ballwurf gelang ihm mit 30.50 Metern eine neue Bestweite. Ebenfalls mit 8.01 Minuten über 2000 Meter. Über 75 Meter benötigte er 11.70 Sekunden (Bestleistung). Beim Hürdenlauf hat Simon noch etwas Verbesserungspotential. Er schlug sich mit 13.33 Sekunden dennoch recht wacker.