2013-01-20: A-Junioren Unterallgäuer Hallenmeister

Die A-Junioren holten sich in Memmingen die Unterallgäuer Hallenmeisterschaft. Sie besiegten im Finale den TSV Mindelheim mit 5:3.

In der Vorrunde kamen die Erkheimer nur schwer in die Gänge und verloren mit 2:3 gegen Amendingen (Tore: Simon Löffler, Raphael Honold). Im zweiten Spiel trennte man sich gegen Ottobeuren mit einem 1:1-Unentschieden (Tor: David Steding). Besser lief es dann in der Partie gegen Unterrieden, die mit 5:3 gewonnen wurde (Tore: 2 x Raphael Honold, Simon Löffler, Thomas Michl, Christian Mayer). Da Ottobeuren sein letztes Spiel mit 0:1 gegen Amendingen verloren hatte, bestand noch die Chance, in der letzten Begegnung bei einem Sieg gegen die JFG Kronburg den zweiten Tabellenplatz zu erreichen. Dies gelang mit einem knappen 2:1-Erfolg (Tore: Christian Mayer, David Steding).

Im Halbfinalspiel gegen die starken Heimertinger gingen unsere A-Junioren durch Matthias Neß in Führung. Nach dem Ausgleich sorgte Simon Löffler für den 2:1-Endstand, somit stand Erkheim im Finale. Gegner war der TSV Mindelheim, der Amendingen mit 4:2 besiegte.

Im Endspiel lag der TVE schnell mit 0:2 zurück. Thomas Michl erzielte mit einem sehenswerten Tor den Anschlusstreffer, als er einen von Christian Oswald über die Abwehr hereingegebenen Eckball direkt verwandelte. Christian Oswald gelang dann der Ausgleich. Den erneuten Führungstreffer für Mindelheim glich Raphael Honold aus. Nachdem Christian Oswald für den TVE die 4:3-Führung gelungen war, schwächte sich Erkheims Gegner in der Schlussminute selbst. Ein Mindelheimer Spieler reklamierte vehement ein Erkheimer Foul und wurde deshalb des Feldes verwiesen. Diese Aktion beklatschte im Anschluss daran ein Mannschaftskollege, der dafür die Rote Karte sah. In Überzahl sorgte Simon Löffler schließlich noch für den 5:3-Endstand.