Nikolauslauf entfällt in diesem Jahr

Nicht stattfinden wird in diesem Jahr der traditionelle Nikolauslauf in Erkheim, der bei vielen Sportlern im Allgäuer Raum und darüber hinaus eine feste Größe im Kalender ist. Dies gab Robin Adelwarth vom TV Erkheim auf Nachfrage bekannt. Adelwarth war in den Jahren 2018 und 2019 als Hauptorganisator für die Abwicklung der Läufe verantwortlich. In den beiden darauffolgenden Jahren fiel die Veranstaltung coronabedingt jeweils aus. Da die Organisation des Laufs eine längere Vorbereitungsphase benötige, habe man bereits im Sommer aufgrund der damals steigenden Coviderkrankungen beschlossen, den Lauf nicht durchzuführen, so Adelwarth. Hinzugekommen sei, dass er sich beruflich auf einer Programmierschule in Heilbronn weiterbilde und es deshalb für ihn zeitlich eng geworden wäre.

Die Absage des 28. Erkheimer Nikolauslaufes spreche sich langsam herum und werde von der Läuferszene bedauert, da es in der Region keine Alternative gebe. Die 6250 Meter lange Strecke führte durch den Ortskern von Erkheim. Traditionell fand der Lauf immer am zweiten Adventssonntag statt und fand großen Zuspruch. Es beteiligten sich immer über 300 Läufer, davon die Hälfte Kinder und Jugendliche. Sehr beliebt war auch der Bambinilauf, zu dem stets der Nikolaus mit seinem Knecht Ruprecht erschien. Ob der Nikolauslauf im kommenden Jahr wieder mit ihm als Hauptorganisator durchgeführt werde, sei aus privaten Gründen fraglich, so Adelwarth. Wie es dann weitergehe, werde man sehen.

1 2 3 4 67